Inhalt

Kategorie:  

Neue Medikamente häufig ohne Zusatznutzen

Neue Studie


Bildcopyright: CHAIWATPHOTOS / iStock-Fotografie-ID: 495017644

Jedes dritte neu auf den Markt gebrachte Medikament hat keinen zusätzlichen Nutzen für die Patienten. Das geht aus einer neuen Untersuchung hervor. Demnach habe nur ein weiteres Drittel einen zusätzlichen Nutzen für einen Teil der Patienten, das noch fehlende letzte Drittel bringe klare Verbesserungen für alle Betroffenen.

Ausgewertet wurden die 129 Medikamente, für die Krankenkassen und Pharmahersteller seit 2012 Preisverhandlungen geführt haben. Seit 2011 muss der Gemeinsame Bundesausschuss - das höchste Gremium der gemeinsamen Selbstverwaltung im Gesundheitswesen - gemeinsam mit einem eigens dafür gegründeten Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit alle neuen Medikamente auf ihren Nutzen und ihre Kosten hin untersuchen.