Inhalt

300 Jahre Betriebskrankenkassen

Jubiläum der Pioniere


Bildcopyright: Lopata

Die Betriebliche Krankenversicherung wird 2017 bereits 300 Jahre alt. Gleich zwei Mitglieder der Bundesregierung haben Ende Mai im Rahmen eines Festaktes deren Bedeutung betont.

Die Videobotschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel begann mit dem Hinweis auf eine wichtige Säule der sozialen Sicherung und des wirtschaftlichen Erfolgs: „Dieses Jubiläum zeugt von der Standfestigkeit der gesetzlichen Krankenversicherung als zentraler Säule unseres Gesundheitssystems. 300 Jahre BKK bedeuten gelebtes Solidaritätsprinzip, ein Prinzip, das sich im Kern bis heute nicht verändert hat.“ Freie ärztliche Behandlung und Arzneimittel, bei Erwerbsunfähigkeit ein Krankengeld von 50 Prozent des Tageslohns. Weitblickende Unternehmer sicherten sich in der Zeit des wirtschaftlichen Aufbruchs vom Agrar- zum Industriestaat einen gut ausgebildeten Stamm von Fabrikarbeitern, indem sie diese mit den ersten Fabrikkassen gegen die Risiken der Arbeit absicherten.

Diesen Gedanken, der die gemeinsamen Interessen von Arbeitnehmern und Arbeitgebern zusammenbindet, betonte auch der persönlich anwesende Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: „Dieser Solidar-gedanke trägt bis heute die Finanzierung unseres Gesundheitswesens. Er ist inzwischen über die Landesgrenzen hinaus zu einem Markenzeichen unseres qualitätsvollen Gesundheitswesens geworden. “Einen Blick auf anstehende Herausforderungen wagte Franz Knieps, Vorstand des BKK-Dachverbandes: „Die Erkenntnisse aus 300 Jahren BKK-Geschichte richten sich primär an uns selbst: Wir müssen Neues denken, neu handeln, nicht auf andere warten“, so Franz Knieps.

VON BLAUFARBEN ZUM KRUPP-STATUT

Ein weitblickender Unternehmer gründete am 17. April 1717 für und mit Meistern und Arbeitern des Blaufarbenwerks Pfannenstiel im sächsischen Aue die mutmaßlich erste Betriebskrankenkasse in Deutschland. Bezahlt wurden aus dieser Kasse vier Groschen für Arbeiter, die länger als acht Tage krank waren. 1788, ein Jahr vor der Französischen Revolution, gründete der Kölner Kommerzienrat Christoph Andreae für die Stammarbeiter seiner Färberei und der Leineweberhäuser eine Betriebskrankenkasse. 1789 bekam die Königliche Porzellan-Manufaktur, von den Hohenzollern zu einem technologisch führenden Unternehmen in Preußen entwickelt, eine Fabrikkasse, die bereits auch Zuschüsse für Arzneikosten und Krankenüberwachung bezahlte. Ab 1813 beglich Firmengründer Friedrich Krupp in Essen Arztrechnungen für erkrankte Mitarbeiter und führte die Lohnfortzahlung bei Krankheit ein. Am 26. November 1836, zehn Jahre nachdem Friedrichs Sohn Alfred Krupp die Führung des Unternehmens übernommen hatte, wurde das erste Glied in der berühmten Kette Krupp’scher Sozialeinrichtungen gegründet: Die „Hülfskrankenkasse in Fällen von Krankheit und Tod“. In der Satzung von 1855, dem Krupp-Statut, wurde die Selbstverwaltung verankert und dies zum wichtigen Vorbild der Sozialgesetze Bismarcks im Jahr 1883.

DEUTLICH KOMPAKTER: DIE GESCHICHTE DER BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN

Die BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN wurde am 1. Oktober 1999 als betriebsbezogene Krankenkasse der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG gegründet. Sie bestand dabei zunächst aus drei Personen. Schon zum 1. Januar 2000 wuchs das Team unter Führung von Vorstand Peter Klufmöller auf acht Mitarbeiter an. Zum 1. Oktober 2005 übergab er den Vorstandssitz an seinen langjährigen Stellvertreter Björn Hansen. Mit der Öffnung für alle Berufsgruppen am 1. Januar 2007 änderte sich der Name in BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN (BKK W&F). Etwa 7.600 Personen wurden damals versichert. Heute beschäftigt die BKK W&F mehr als 60 Personen in Voll- und Teilzeit. Bereits seit dem 1. Januar 2000 für die BKK W&F tätig sind neben Vorstand Björn Hansen auch Dirk Gutheil (Teamleiter Arbeitgeberservice) und Lars Leimbach (Fachberater Versicherung). Die Versichertenzahl beträgt mittlerweile knapp 26.000 und resultiert allein aus natürlichem Wachstum ohne Fusionen.


Kategorie:  

Rechnungsergebnis untermauert Wachstumskurs

Leichter Überschuss im Geschäftsjahr 2016 der BKK W&F

weiterlesen