Inhalt

Durchstarten von Anfang an

Rechtzeitig an die eigene Krankenversicherung denken


Bildcopyright: BKK W&F

Das Schuljahr ist bald zu Ende und viele junge Menschen haben bereits eine wichtige Wahl für ihre Zukunft getroffen oder werden diese in Kürze noch treffen: die Entscheidung, ob man  ein Studium aufnimmt, eine Ausbildung beginnt oder sogar ein freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr (FSJ/FÖJ) macht. Doch unabhängig davon, wie diese Entscheidung ausfällt, Sie können auch weiterhin auf den individuellen Krankenversicherungsschutz der BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN (BKK W&F) vertrauen.

„Wenn Ihre Tochter oder Ihr Sohn eine Berufsausbildung beginnt oder direkt ins Arbeitsleben startet, endet die bisherige kostenfreie Familienversicherung automatisch“, erläutert Jens Decker von der BKK W&F. Der Übergang zu einer eigenen Versicherung ist aber selbstverständlich nahtlos. Decker: „Nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf. Wir besprechen dann ganz unkompliziert die nächsten Schritte und erledigen viele Dinge gerne für Sie, beispielsweise die Ausstellung einer Mitgliedsbescheinigung. 

20 Euro als Dankeschön

Wenn mitversicherte Kinder eine Ausbildung oder auch eine sonstige Erwerbstätigkeit aufnehmen und sich für uns als Krankenkasse entscheiden, belohnen wir die Eltern zudem gerne mit einem kleinen Dankeschön in Höhe von 20 Euro. Füllen Sie den Aufnahmeantrag einfach gemeinsam aus und geben ein Elternteil als Werber an. 
 


Tipp: Abenteuer Sprachreise - Nach dem Schulabschluss die Welt entdecken

Ob in England oder Frankreich, auf der Mittelmeerinsel Malta, im kanadischen British Columbia oder anderswo: Vor allem Jugendliche nutzen gerne die Chance, auf einer Sprachreise neue Länder und Menschen kennenzulernen und ihre Fremdsprachkenntnisse zu erweitern. Dementsprechend groß ist das Angebot der Schulen und Veranstalter. Doch welche Sprachreise oder welches Summer-Camp passt zum eigenen Kind? Wo kann es sich wohlfühlen und wird gleichzeitig optimal gefördert? Diese Fragen stellen sich viele Eltern. Hilfe im „Angebots-Dschungel“ kann eine unabhängige Bildungsberatung bieten.
 
 „Eine Sprachreise gibt Kindern und Jugendlichen Selbstbewusstsein und ist prägend für die Zukunft. Daher ist es besonders wichtig, dass alles passt“, so Bella Tumulka, Geschäftsführerin von GET Global Education Tumulka. Die unabhängige Bildungsberatung arbeitet weltweit mit mehr als 400 renommierten Schulen und Institutionen zusammen und unterstützt Eltern und Familien bei der Auswahl der Reise – je nach Zeitrahmen, Budget und individuellen Wünschen. „Viele Kinder sammeln so positive Erfahrungen in den Ferien-Sprachcamps und setzen das später fort, zum Beispiel mit einem längeren Auslandsaufenthalt in einem englischsprachigen Internat oder bei einem Crashkurs zur Abi-Vorbereitung“, erklärt die Geschäftsführerin.

Beliebt seien inzwischen auch sogenannte Gap-Aufenthalte im Ausland. Ob für vier Wochen, vier Monate oder ein ganzes Jahr, für ein Volunteering-Projekt mit Tieren in Südafrika, Freiwilligenarbeit mit Kindern in Costa Rica oder um ein Cambridge-Zertifikat in Australien zu erwerben: Die Möglichkeiten, um die Monate bis zum eventuellen Studienbeginn oder Start der Berufsausbildung zu füllen, sind groß. (djd)
 
 


Kategorie:  

Digitale Gesundheit – Hinter den Kulissen von Vivy

Nach holprigem Start auf der Überholspur

weiterlesen