Inhalt

Übergangsfrist für Check-ups

Bis 30. September gelten noch die alten Regelungen


Bildcopyright: Gina Sanders / Fotolia-ID: 43517989

Für Versicherte ab 35, bei denen 2017 ein kostenfreier Gesund­heits-Check-up durchgeführt worden ist, gilt bis zum 30. September 2019 das bisherige zweijährige Untersuchungsintervall. Erst für Versicherte, bei denen die vorausgegangene Gesundheitsuntersuchung 2018 stattgefunden hat, gilt das neue dreijährige Untersuchungsintervall. Darüber haben die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband vor Kurzem informiert.

Hintergrund ist eine rechtliche Änderung aus dem vergangenen Jahr. Sie beinhaltet neben einer Ausweitung der Leistungen dieser Untersuchung und einem neuen einmaligen Check zwischen dem 18. und 35 Lebensjahr eine Verlängerung der Untersuchungsinterval­le von zwei auf drei Jahre. Wurde 2018 eine Gesundheitsuntersuchung durchgeführt, kann der nächste Check-up daher wieder ab 2021 erfolgen. Versicherte, die 2019 den Check-up wahrnehmen, haben 2022 wieder Anspruch auf die Untersuchung.


Kategorie:  

Mehr Videosprechstunden

Abrechnungsmöglichkeiten erweitert

weiterlesen  

Kategorie:  

Kinder vor Masern schützen

Regierung plant gesetzliche Impfpflicht

weiterlesen