Inhalt

Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung

Ab 2021 elektronisch


Bildcopyright: Paul / Fotolia-ID: 4430604

Im Krankheitsfall ist den meisten Versicherten der „Gelbe Schein“ seit vielen Jahren ein Begriff. Diese Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (AU) sollen ab 2021 von den behandelnden Ärzten an die Krankenkassen nur noch digital übermittelt werden. Aktuell wird die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung in der Arztpraxis ausgedruckt und drei Durchschläge den Versicherten mitgegeben, sobald sie die Arztpraxis verlassen. Die Versicherten müssen dann einen Durchschlag per Post der Krankenkasse übermitteln, einen dem Arbeitgeber übersenden und den letzten in ihren eigenen Unterlagen abheften.

Durch die Abschaffung der hier vorhandenen Medienbrüche soll Bürokratie eingespart werden. Grundlage ist eine ab 2021 vorgesehene Neuregelung im Rahmen des im Mai 2019 in Kraft getretenen Terminservice-Gesetzes.


Kategorie:  

Wegweiser durch das deutsche Gesundheitssystem

Neue Auflage jetzt kostenfrei verfügbar

weiterlesen  

Kategorie:  

Biomarker-Test bald Kassenleistung

Unterstützung bei Brustkrebstherapie

weiterlesen