Inhalt

Kategorie:  

Die echte Welt entdecken

Kind sein im digitalen Zeitalter


Bildcopyright: FatCamera / iStock-Fotografie-ID: 603152112

Fußballspielen, auf dem Spielplatz toben oder mit Freunden treffen – das steht bei Kindergarten- und Grundschulkindern hoch im Kurs. Das BKK Präventionsprogramm „ECHT DABEI" will bildschirmfreie Freizeitaktivitäten wie diese in Kindergarten und Schule fördern.

PRÄVENTION FRÜHZEITIG ANSETZEN

Die Idee des Programms: Erzieherinnen und Erzieher sowie Lehrkräfte und Eltern für mögliche Medienrisiken sensibilisieren, einen gesundheits- und altersgerechten Umgang mit den Medien im Elternhaus finden und gleichzeitig medienfreie Freizeitbeschäftigungen stärken. Für die BKK W&F sind das wichtige Gründe, um die Initiative mit ihren zahlreichen lokalen Aktivitäten zu unterstützen: „Für uns spielt die Gesundheitsförderung und -prävention eine zentrale Rolle. Wenn wir Eltern und Kinder frühzeitig erreichen, Bewegungsaktivitäten und bildschirmfreie Zeiten fördern, legen wir die Grundlagen für eine gesündere Entwicklung der Kinder. Daher ist der ganzheitliche Ansatz von ECHT DABEI genau der richtige“, so BKK W&F-Vorstand Björn Hansen.

Doch viele Eltern, Lehrkräfte und Erziehende wissen: Kindern einen sinnvollen und altersgerechten Umgang mit digitalen Medien zu vermitteln, ist häufig gar nicht so einfach. Deswegen bringt das Programm speziell ausgebildete Coaches in Kindergärten und Schulen. Sie beraten die Eltern vor Ort und geben Anregungen für weniger Stress im Umgang mit Medien. Diplom-Psychologe Dr. Thomas Mößle hat das Präventionsprogramm gemeinsam mit Dr. Paula Bleckmann, Professorin für Medienpädagogik, entwickelt. Beide sagen: „Unsere Empfehlung beim Thema Mediennutzung ist: Je später desto besser.“ „Viele Eltern fürchten, ihr Kind könnte etwas verpassen oder den Anschluss verlieren, wenn es nicht frühzeitig mit digitalen Medien in Kontakt kommt. Diese Angst ist unbegründet“, so Dr. Thomas Mößle.

Im Gegenteil: Medienfreie Freizeitbeschäftigungen besitzen den Vorteil, dass sie ganz unterschiedliche Sinne ansprechen und häufig auch die soziale Entwicklung des Kindes fördern. Häufig werden verschiedene Kompetenzen gleichzeitig trainiert. Zum Beispiel schulen Kinder beim gemeinsamen Spielen neben motorischen Fähigkeiten auch ihre soziale Kompetenz. Ausgestattet mit solchen „echten“ Erfahrungen stehen die Vorzeichen gut, dass Kinder auch im digitalen Zeitalter gesund groß werden. Mehr Infos zum Programm bietet die Webseite www.echt-dabei.de.

ÜBER DAS PROJEKT

Das Präventionsprogramm „ECHT DABEI – gesund gross werden im digitalen Zeitalter“ ist eine Initiative des BKK Dachverbands und der beteiligten Betriebskrankenkassen. Entwickelt wurde das Präventionsprogramm durch „MEDIA PROTECT e. V. – Familien stärken im digitalen Zeitalter“. Im Rahmen ihrer Präventionsarbeit beteiligen sich seit 2015 deutschlandweit Betriebskrankenkassen an der Umsetzung.

ECHT DABEI unterstützt Eltern und Bildungseinrichtungen mit praxis-nah aufbereiteten wissenschaftlichen Erkenntnissen und Anregungen für mehr bildschirmfreie Zeit im Alltag. Die Pädagogische Hochschule Freiburg evaluiert die Wirksamkeit des Programms. Die Evaluation wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert. Mit seiner Ausrichtung und wissenschaftlichen Begleitung füllt das Programm eine Lücke bisheriger Präventionsangebote zur frühkindlichen Mediennutzung.

INTERESSE

Die BKK W&F wird das Projekt in den kommenden Jahren bundesweit an unterschiedlichen Standorten begleiten. Gerne prüfen wir auch für Ihren Kindergarten oder die Grundschule Ihrer Kinder eine Teilnahme. Sprechen Sie die Verantwortlichen einfach an. Interessierte Kindergärten oder Schulen können gerne direkt Kontakt mit der BKK W&F aufnehmen, beispielsweise per E-Mail an info@bkk-wf.de.


Keine Artikel in dieser Ansicht.