Inhalt

Spielend besser sehen

Neue Versorgungsoption für Kinder mit Amblyopie


Wenn ein Auge viel schlechter sieht als das andere, sprechen Mediziner von Amblyopie. Dabei sind die Augen in den meisten Fällen organisch gesund oder werden aufgrund von Brechungsfehlern bereits mit einer Brille auskorrigiert. Standardbehandlung ist das Pflastern eines Auges, die sogenannte Okklusion. Doch in ca. 30 Prozent der Fälle führt diese Therapie allein nicht zu einer Veränderung der Sehschärfe. Hier setzt die Online-Sehschulung „Spielend besser sehen!“ unseres neuen Partners Caterna Vision an.

Die spielerisch angelegte Stimulationstherapie nutzt die Attraktivität von PC-Spielen für Kinder. Das Ziel: Kleinen Patienten Spaß bereiten, ihr Sehvermögen durch einfache und spannende Übungen zu verbessern. Nach Untersuchung, Beratung und Einweisung durch einen Augenarzt spielen die Kinder zu Hause 90 Tage lang jeweils 30 bis 45 Minuten an einem auf jeden kleinen Patienten individuell eingestellten und altersgerechten Computerprogramm. Im Vordergrund läuft dabei ein Computerspiel, das die Kinder an den Bildschirm fesselt. Im Hintergrund erscheint ein spezielles Wellenmuster, durch das das Gehirn dazu angeregt wird, die Bilder des schwachen Auges wieder zu verarbeiten. „Die Sehschulung kann die Okklusionstherapie nicht nur verkürzen. Durch den spielerischen Ansatz machen die Kinder zudem gerne mit, was für den Therapieerfolg sehr wichtig ist“, erläutert Ingeborg Neubauer, Abteilungsleiterin für Versorgungsmanagement bei der BKK W&F.

Link

Weitere Informationen zur Teilnahme finden interessierte Eltern unter http://caterna.de/bkkwf.


Kategorie:  

Neuer BKK-Verwaltungsrat

Weiterhin jeweils fünf Versicherten- und Arbeitgebervertreter

weiterlesen  

Kategorie:  

Verbesserte Versorgung bei Herzinsuffizienz, Diabetes und Adipositas

Erweiterung des Programms "BKK.Mein Hausarzt" in Baden-Württemberg

weiterlesen