Inhalt

Zu viele Kaiserschnitte

Komplikationen nicht unterschätzen


Bildcopyright: Stefan Merkle / Fotolia-ID: 32724060

Ein Kaiserschnitt bei der Geburt kann Leben retten. Trotzdem ist er weltweit für Frauen in armen Ländern und Regionen oft nicht verfügbar, selbst wenn es zu Komplikationen kommt. In reichen Gegenden jedoch werden offenbar zu viele Kaiserschnitte durchgeführt, die medizinisch gar nicht notwendig wären. Zu dem Ergebnis kommt nach einem Bericht der Zeit ein internationales Forscherteam in einer Serie aus drei Studien.

Den Untersuchungen zufolge hat sich der Anteil der Kaiserschnitte an allen Geburten seit der Jahrtausendwende fast verdoppelt. Medizinisch notwendig ist ein Kaiserschnitt demnach schätzungsweise bei zehn bis 15 Prozent der Geburten, die Kaiserschnittrate liege in manchen Ländern aber bei mehr als 40 Prozent. Für Westeuropa wurde ein Wert von 26,9 Prozent ermittelt.

 


Kategorie:  

Smart zum Arzt

Telemedizinprojekt in Baden-Württemberg

weiterlesen  

Kategorie:  

Beitragsbemessung

Neue Regeln für Selbständige

weiterlesen