Inhalt

Kurzfristige Beschäftigungen

Übergangslösung läuft aus


Bildcopyright: PeJo / AdobeStock-ID: 45491454

Mit dem Gesetz für den erleichterten Zugang zu sozialer Sicherung und zum Einsatz und zur Absicherung sozialer Dienstleister aufgrund des Corona-Virus SARS-CoV-2 wurden die Zeitgrenzen für die kurzfristige Beschäftigung übergangsweise noch bis 31. Oktober 2020 von drei Monaten oder 70 Arbeitstagen auf fünf Monate oder 115 Arbeitstage angehoben.

Eine kurzfristige Beschäftigung liegt jedoch weiterhin nicht vor, wenn die Beschäftigung berufsmäßig ausgeübt wird und das monatliche Arbeitsentgelt 450 Euro übersteigt.


Kategorie:  

Warn-App

Corona gemeinsam bekämpfen

weiterlesen  

Kategorie:  

Krankschreibung auch per Video

Erst ab Juli 2021 verpflichtend digital

weiterlesen